Wir brauchen Eure Hilfe!

Fachleute gesucht

Der Bundesverband Rauchfreie Alternative e. V. ist ein Verbraucherverband. Von Konsumenten, für Konsumenten.
Unser Erfolg hängt vor allem davon ab, was wir auf die Beine stellen können. Und was wir auf die Beine stellen können, hängt vom Engagement der Mitglieder ab. Von Euch.

Mitgliedsbeiträge sind endlich. Man kann nicht alles, was man für einen Konsumentenverband bräuchte, als Fremdleistung einkaufen.
Gebraucht wird Fachwissen aus ganz verschiedenen Bereichen. Und die Bereitschaft, sich ehrenamtlich einzubringen.

Forum

Es wäre schön, den Mitgliedern eine zeitgemäße Plattform bereitstellen zu können, auf der sie untereinander kommunizieren können. Das könnte auch dazu genutzt werden, dass Projektgruppen schneller Informationen austauschen können.
Dafür brauchen wir Mitglieder, die helfen ein Forum auf der Homepage des Verbandes aufzubauen, die administrieren, moderieren und pflegen können.

Website

Die Website einer Organisation ist ihr Schaufenster. Umso professioneller der Auftritt eines Vereins ist, umso erfolgreicher seine Außenwirkung.
Wir brauchen Menschen, die Erfahrungen mit WordPress haben und bereit sind, sich in die Homepage einzuarbeiten. (Elementor, WooCommerce, etc.)
Wünschenswert wären auch Mitglieder, die Erfahrungen mit Online Shops haben, falls der Verband mal Merchandise nutzen will. Sowie Mitglieder, die Erfahrung mit den kaufmännischen Hintergründen haben, um das alles rechtssicher umsetzen zu können.

Texte

Ein Konsumentenverband muss intern funktionieren, doch damit ist noch keine Außenwirkung erreicht. Wir wollen Politiker, Mediziner und Journalisten informieren können. Und Raucherinnen und Raucher abholen. Seriös, faktenbasiert, zuverlässig, unabhängig.
Dazu werden Mitglieder gerbraucht, die journalistisch arbeiten, seriöse und sachliche Texte schreiben und die dafür nötigen Informationen recherchieren und zusammentragen können.

Video & Foto

Um mehr Menschen zu erreichen, muss man audiovisuelle Kommunikationsmittel nutzen.
Wir brauchen Mitglieder, die entsprechendes Material auf professionellem Niveau produzieren und pflegen können. Beispielsweise Animationen, Stock Footage, die Pflege von Video-Plattformen und vieles mehr.

Rechtliches

Der Verband benötigt einen Rechtsbeistand. Oder zumindest Mitglieder, die den Verband unverbindlich aber fundiert beraten können.
Prinzipiell ist der Verband unter bestimmten Voraussetzungen berechtigt eine rechtliche Erstberatung anzubieten. Beispielsweise bei Abmahnungen von nicht gewerblichen Content Creator oder dem Konsumentenschutz. Doch dazu benötigen wir qualifiziertes Fachwissen.

Jede helfende Hand wird gebraucht

Letztendlich brauchen wir jede helfende Hand. Nicht nur die Mitgliedsbeiträge, die Notwendigkeiten wie Flyer, Reisen oder Homepage überhaupt erst möglich machen.
Wir brauchen auch Menschen, die bereit sind, ihre Freizeit zu opfern. Beispielsweise indem sie helfen Messestände aufzubauen, Flyer verteilen oder aktiv Neumitglieder suchen.

Ihr arbeitet bereits in einem entsprechenden Berufsfeld? Ihr habt Erfahrung?
Ihr habt Zeit und Lust Euch einzubringen? Ihr wollt Euch ehrenamtlich für die Tobacco Harm Reduction engagieren? Ihr seid Macher, seid kreativ und wollt etwas bewirken?
Dann meldet Euch bei uns.

Sobald der Verband Mitglieder aufnehmen kann, wird auch die Mitgliederbetreuung ihre Arbeit aufnehmen. Ihr könnt von Anfang an dabei sein.

Wir brauchen Eure Hilfe!
The following two tabs change content below.
bvra

bvra

Bundesverband Rauchfreie Alternative e. V.
Der BVRA e. V. ist ein unabhängiger Konsumentenverband. Wir setzen uns ein für die Tobacco Harm Reduction und eine Beurteilung aufgrund der wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Teilen:

Weitere Artikel

Was ist die Tabaksteuer?

Was ist die Tabaksteuer? Die Tabaksteuer wird in Deutschland auf die Herstellung von Tabak und Tabakeinfuhr erhoben. Sie ist im Preis von Tabakwaren eingerechnet und beträgt mittlerweile ca. Dreiviertel des

E-Zigaretten explodieren nicht!

In den Medien wird immer mal wieder davon berichtet, dass eine E-Zigarette explodiert ist und der Verbraucher sogar zu Schaden kam. Was die meisten nicht wissen, dass eine handelsübliche E-Zigarette,

Bundestag

Tabaksteuerpläne werfen politische Grundsatzfragen auf

Der Entwurf bevorteilt in mehrfacher Hinsicht die Tabakkonzerne, die Zahlengrundlagen zur Besteuerung von Nikotin in E-Zigaretten sind inhaltlich hanebüchen, die geschätzten Einnahmen in diesem Bereich absurde Luftschlösser, die Konsequenzen für Länder und Kommunen werden verheimlicht, Regierungsvertreter belogen offenbar mehrfach die Oppositionsparteien.